Homepage-Baukästen noch zeitgemäß?

Allgemeine Fragen zu diversen Homepagebaukästen und Webspaces

Moderatoren: goefi-chiangmai, Jasko

Benutzeravatar
Franc
Grosser Webmaster
Grosser Webmaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 18:28
Mein Vorname: Franc
Wohnort: Ebersberg
Kontaktdaten:

Homepage-Baukästen noch zeitgemäß?

Beitragvon Franc » Do 9. Aug 2018, 17:55

Hallo in die Runde ;-)

Ich wollte von euch mal wissen, ob Homepage-Baukästen noch gefragt sind und diese auch aktiv genutzt werden.

:DA

Benutzeravatar
Seatin
Erfahrener Webmaster
Erfahrener Webmaster
Beiträge: 495
Registriert: Do 11. Mär 2010, 18:49
Mein Vorname: Steffen
Wohnort: Münsingen, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Homepage-Baukästen noch zeitgemäß?

Beitragvon Seatin » Fr 10. Aug 2018, 09:24

Ich glaube, dass Baukästen nicht mehr zeitgemäß sind. Oft verpassen Sie den Sprung in neue, verbesserte Technik und sind somit nicht aktuell. Viele bieten ja nicht mal responsive Designs an...
Wenn heutzutage noch jemand ne Homepage erstellen will greift er, denk ich, lieber zu einem CMS, da er dort mehr Möglichkeit seine Vorstellung umzusetzen

Beste Grüsse
Steffen
Gibt ein Barcode, negative Energien auf den Menschen ab? Gibt es die versunkene Stadt Vineta an der Ostsee wirklich? Wie weit kann man den Prophezeihungen von Nostradamus trauen?
All das, und noch viel mehr findest du in meinem Mythenportal Underground-Secrets

Benutzeravatar
thaileben
Moderator
Moderator
Beiträge: 6998
Registriert: So 26. Sep 2010, 03:47
Mein Vorname: Jürg
Wohnort: nahe Ubon Ratchathani / Thailand
Kontaktdaten:

Re: Homepage-Baukästen noch zeitgemäß?

Beitragvon thaileben » Fr 10. Aug 2018, 11:46

Ich denke schon fast die überschrift ist nicht korrekt ;)

Sollte es nicht eher heissen ist Homepagebau noch Zeitgemäss :?:

Es ist ein sehr schwieriges Thema und ich sag wieviele "HP-Bastler" die sich wirklich mühe gaben. aufgegeben haben. Ich denke zum einen wegen der Datenschutzverordnung das hat schlichtweg zuviele verunsichert.
Das andere ist wieviele Baukastenanbieter haben zu gemacht und die ganze arbeit war hin ....
oder auch namenswechsel war nicht so gut zum einen das sich der domainname komplett änderte z.b. https://www.web-hostel.de/thailandinfo/start.html gefällt mir nicht so aber ist ja kostenlos und nur test
oder ich denke der zur zeit grösste ist langsam doch kompliziert für anfänger und der slogan In nur 2 Minuten zu Ihrer eigenen Homepage
ist daher ireeführend.
Zudem die Baukästen in der freeversion haben manche akzeptable dezente werbung, wenn man diese jedoch weg haben will werden sie richtig teuer.

Zum Zeitgemäss fällt mir ein, wer kommt auf die Idee sich für Baukästen zu interessieren ? viele sind beim illegalen --legale netzwerk FB und da gehts in einem gang sogar Firmen oder sonstige unternehmer kaufen sich da werbung was ja schlussendlich viel mehr bekanntheitsgrad durch das weiterteilen bringt.

Jürg :X

Benutzeravatar
Franc
Grosser Webmaster
Grosser Webmaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 18:28
Mein Vorname: Franc
Wohnort: Ebersberg
Kontaktdaten:

Re: Homepage-Baukästen noch zeitgemäß?

Beitragvon Franc » So 12. Aug 2018, 17:46

Danke euch beiden.
Ich frage aus dem Grund, da ich überlege, eventuell einen leistungstarken Baukasten in VAVIO zu migrieren, welcher Kunden ohne technische Fähigkeiten die Möglichkeit gibt, einen professionell aussehenden Online-Shop, einen Blog oder eine Website per Drag & Drop zu erstellen.
Vielleicht kommen hier ja noch einige Meinungen ...... :-)

Benutzeravatar
thaileben
Moderator
Moderator
Beiträge: 6998
Registriert: So 26. Sep 2010, 03:47
Mein Vorname: Jürg
Wohnort: nahe Ubon Ratchathani / Thailand
Kontaktdaten:

Re: Homepage-Baukästen noch zeitgemäß?

Beitragvon thaileben » Di 14. Aug 2018, 05:34

Die Idee von dir ist sicherlich gut, denn so etwas haben die meisten grossen Hostinganbieter ebenfalls im Programm
aber ich denke die können sich das leisten, denn es kostet einfach nicht nur zeit sondern auch nerven und speicher.

wenn er gratis dazu gehört hast viele Tester an der backe die nicht viel bringen ausser aufwand die nicht entschädigt wird. evt bleibt einer hängen der dann ein packet bucht, wenn nicht --- spesen die dich runterziehen können.

wenn er etwas kostet stehst du in der pflicht das durchzuziehen und immer für jedes problemchen da zu sein ---- du kennst es, schlechte rezessionen bleiben kleben und machen bei jedem geschäft schneller die runde als positives.

das meine Gedanken
Jürg :X

Benutzeravatar
moni
Moderator
Moderator
Beiträge: 7732
Registriert: Mo 16. Nov 2009, 20:56
Mein Vorname: Monika
Wohnort: Borken
Kontaktdaten:

Re: Homepage-Baukästen noch zeitgemäß?

Beitragvon moni » Di 14. Aug 2018, 21:51

Hallo Franc

Finde solange die nachfrage auf Homepage-Baukästen besteht da sind die als solche zeitgemäß . In meinen Augen , es gibt genügend Menschen wo nur durch ein Baukasten an ihre Homepage kommen können oder auch wollen ,nicht selten auch alternative für kleine kommerzielle Seiten !

Anderes Thema ist was sie technisch anbieten ,da hier sind die sehr unterschiedlich ,vom in Entwicklung stecken geblieben bis modern und anspruchsvoll .

Ob du ein Baukasten auch in dein Programm einfügst da muss man schon alle Aspekte berücksichtigen ,der Jürg hat das sehr schön vorher aufgeschriebenen :u23 ,man kann dabei gewinnen oder in schlimmsten Fall auch verlieren . :)
Viele Grüße ...Monika

Benutzeravatar
Blackwing
Foren Anfänger
Foren Anfänger
Beiträge: 10
Registriert: Mi 19. Sep 2018, 15:21
Mein Vorname: Imar

Re: Homepage-Baukästen noch zeitgemäß?

Beitragvon Blackwing » Do 29. Nov 2018, 13:15

moni hat geschrieben:Hallo Franc

Finde solange die nachfrage auf Homepage-Baukästen besteht da sind die als solche zeitgemäß . In meinen Augen , es gibt genügend Menschen wo nur durch ein Baukasten an ihre Homepage kommen können oder auch wollen ,nicht selten auch alternative für kleine kommerzielle Seiten !


Für kommerzielle Seiten würde ich einen Homepage-Baukasten aber nicht nutzen. Das wäre mir zu unprofessionell. Wenn man z. B. neben seiner Seite noch einen Onlineshop führen möchte, sollte man meiner Meinung nach zumindest auf Wordpress zurückgreifen. Ich beschäftige mich nämlich gerade genau mit diesem Thema und möchte ebenfalls einen Onlineshop integrieren und hatte anfänglich auch überlegt, ob ein üblicher Baukasten nicht ausreicht. Ich wurde schnell eines Besseren belehrt...
Nie ist eine schrecklich lange Zeit. (Sir James Matthew Barrie)

Benutzeravatar
Franc
Grosser Webmaster
Grosser Webmaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 18:28
Mein Vorname: Franc
Wohnort: Ebersberg
Kontaktdaten:

Re: Homepage-Baukästen noch zeitgemäß?

Beitragvon Franc » Do 29. Nov 2018, 14:42

Blackwing hat geschrieben:Für kommerzielle Seiten würde ich einen Homepage-Baukasten aber nicht nutzen. Das wäre mir zu unprofessionell. Wenn man z. B. neben seiner Seite noch einen Onlineshop führen möchte, sollte man meiner Meinung nach zumindest auf Wordpress zurückgreifen. Ich beschäftige mich nämlich gerade genau mit diesem Thema und möchte ebenfalls einen Onlineshop integrieren und hatte anfänglich auch überlegt, ob ein üblicher Baukasten nicht ausreicht. Ich wurde schnell eines Besseren belehrt...


Dies sehe ich wiederum komplett anders. Schon mal was von Beispielsweise http://www.shopify.de gehört? Professioneller bekommst du das mit deinem WP nicht hin! ;)

Benutzeravatar
moni
Moderator
Moderator
Beiträge: 7732
Registriert: Mo 16. Nov 2009, 20:56
Mein Vorname: Monika
Wohnort: Borken
Kontaktdaten:

Re: Homepage-Baukästen noch zeitgemäß?

Beitragvon moni » Do 29. Nov 2018, 19:47

Blackwing hat geschrieben:
Für kommerzielle Seiten würde ich einen Homepage-Baukasten aber nicht nutzen. Das wäre mir zu unprofessionell. Wenn man z. B. neben seiner Seite noch einen Onlineshop führen möchte, sollte man meiner Meinung nach zumindest auf Wordpress zurückgreifen. Ich beschäftige mich nämlich gerade genau mit diesem Thema und möchte ebenfalls einen Onlineshop integrieren und hatte anfänglich auch überlegt, ob ein üblicher Baukasten nicht ausreicht. Ich wurde schnell eines Besseren belehrt...


Hallo ... hier kommt die frage was ist professionell und unprofessionell ?
Jimdo zum B eignet sich in meinen Augen ganz gut auch für eine kommerzielle HP , hat auch einen online Shop .Man muss das so sehen , welche kleine Tante Emma laden oder kleine Pizzeria hat das nötige klein Geld für web Agenturen , das ist nur ein Aspekt dazu kommen das SEO ,SSL und alles anderes was dahinten bei den Baukasten steckt ,hier hat man alles vorgefertigt .. für einen Laie was selbst was an die Beine erstellen will ,finde ist das das beste Lösung ! denke wen jemanden das geschickt macht da kann man guten Wirkung erreichen

Zu wordpress da ist ohne zweifeln ein super CMS aber wen man sich mit den länger beschäftigt, muss man zugeben das bei den meisten Fällen die plugins und themens zum Pro Version steuert , dazu kommt das den richtigen plugins suche frisst mega viel zeit ,manchmal spielen die plugins untereinander nicht so richtig , sehr viele schöne Plugins sind nur in englische Sprache ,auch ein Faktor welchen man beachten soll , nicht jede kann englisch und mit den überstzung Toll-plugin ist wiederum nicht immer alles übersetzt wie sollte .. bleibt man bei kostenlosen plugins und Theme da muss man in kauf nehmen das man eventuell hin und wieder mit welchen Spende bitte oder Erinnerungen, das man einen Feedback abliefern soll .

Ich nutze Worpress sehr gern ,aber man muss immer dran bleiben da bekommt man Erfahrung und wird nicht so kompliziert ,stelle mir für kompletten Anfänger eher ungeeignet seid den jemand hat spass dabei und das nötige viele zeit zum recherchieren und basteln ! oder man kauft sich einen anspruchsvollen WordPress Builder Paket ,und hat man alles zu Verfügung ....Möglichkeiten gib es viele !
Viele Grüße ...Monika

Benutzeravatar
Blackwing
Foren Anfänger
Foren Anfänger
Beiträge: 10
Registriert: Mi 19. Sep 2018, 15:21
Mein Vorname: Imar

Re: Homepage-Baukästen noch zeitgemäß?

Beitragvon Blackwing » Di 4. Dez 2018, 17:48

Wie sieht das denn z. B. bei Jimdo mit dem Onlineshop aus? Hat man da ebenso diverse Zahlungseinstellungen sowie Zahlungsarten wie PayPal, Barzahlung bei Abholung, Vorkasse und Rechnung? Oder im Bestfall, gibt es vielleicht sogar auch eine zusätzliche Buchhaltungsoption, welche die Rechnungserstellung integriert hat oder verschiedene Mehrwertsteuersätze anzeigt? Ich habe mich bisher mit Jimdo noch nie befasst und daher könnte das ja eventuell auch für mich interessant sein.
Nie ist eine schrecklich lange Zeit. (Sir James Matthew Barrie)


Zurück zu „Andere Homepageanbieter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast